Lexikon der Filmbegriffe

honey shot

Im Sportfilm (sowie in der Sportberichterstattung) werden gelegentlich Bilder hübscher Zuschauerinnen oder von Akteurinnen des Begleitprogramms (wie Cheer-Leader-Girls) eingeschnitten, so dass der Schauwert um eine zusätzliche Dimension erweitert wird. Derartige Bilder gestatten es außerdem, dem Geschehen rhythmische Qualitäten zuzuordnen, Kamerastandorte zu wechseln oder zu korrigieren, dem sportlichen Ereignis Atmosphärisches einzuhauchen usw. Honey shots gehören zu den Zwischenbildern und erfüllen ähnliche Aufgaben.


Artikel zuletzt geändert am 31.07.2011


Verfasser: AS


Zurück