Lexikon der Filmbegriffe

Zensurauflagen

oft auch: Schnittauflagen

Zensurbehörden können ein Medienprodukt freigeben, für die allgemeine Öffentlichkeit verbieten oder Auflagen mit der Freigabe verbinden. Im Falle also, dass ein Film von einer Zensurbehörde allgemein oder für besondere Publika freigegeben werden muss, werden des Öfteren Zensurauflagen ausgesprochen: Dazu rechnen Szenen, die geändert oder aus dem Film herausgenommen, Textpassagen, die neu gefasst oder auch Schrifttafeln, die dem Film vorangestellt werden müssen.


Artikel zuletzt geändert am 12.07.2011


Verfasser: HHM


Zurück