Lexikon der Filmbegriffe

Technirama

In den frühen 1950er Jahren hatte Technicolor die niederländische Firma Delft beauftragt, eine gegenüber der Cinemascope-Linse verbesserte anamorphotische Optik zu entwickeln. Es entstand die Delrama-Kameralinse, die das Bild im Verhältnis 1,5:1 staucht. Wie bei VistaVision läuft das Negativ horizontal durch die Kamera und wird für das Positiv um 90 Grad gedreht und wahlweise auf 35mm oder 70mm breiten Film kopiert. Super-Technirama-70 ist dabei ein nicht-anamorphotisches, Todd-AO-kompatibles Format.
Die außerordentliche Bildqualität von Technirama bedingte, dass mehr als fünfzig Filme in den Jahren zwischen 1957 und 1968 entstanden. Dazu zählen Antikfilme wie Cartagine in Flamme (1959), Stanley Kubricks Spartacus (1960) oder El Cid (1961), Komödien wie The Grass is Greener (1960) oder The Pink Panther (1964) und der Zeichentrickfilm Sleeping Beauty (1959) aus den Disney-Studios. Das Verfahren konnte sich aber gegen das beherrschende CinemaScope nicht durchsetzen.

Referenzen:

Delrama


Artikel zuletzt geändert am 23.07.2011


Verfasser: JH


Zurück