Lexikon der Filmbegriffe

fill

auch: fill leader; dt. manchmal: Füller

In Arbeitskopien, die noch nicht alles Material enthalten, das gedreht werden soll, repräsentiert Blankfilm gelegentlich die noch ausstehenden Aufnahmen oder Sequenzen. Ähnlich wird auch im Ton verfahren, dass Blindmaterial ausstehende Aufnahmen repräsentieren muss. 


Artikel zuletzt geändert am 01.08.2011


Verfasser: JH


Zurück