Lexikon der Filmbegriffe

Schnürboden

auch: Rollenboden, manchmal auch: Seilboden, Oberbühne; im Engl. spricht man manchmal von flies (bzw. von: to fly scenery), wenn Requisiten an Seilen auf den Schnürboden gezogen und damit aus dem Sichtfeld der Bühne entfernt werden

Alte Bezeichnung eines Oberbodens über der Bühne, gelegentlich auch einer Arbeitsgalerie seitlich-oberhalb der Bühne. Auf dem Schnürboden stand die „Obermaschinerie“, in der die Seile („Schnüre“) zusammenliefen; von der brückenartigen Galerie aus konnten sie bedient werden. An den Seilen hingen die Prospektstangen, an denen wiederum die Hintergrund- und Seiten-Bühnendekorationen befestigt waren.

Referenzen:

Beleuchtungsbrücke


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: HHM


Zurück