Lexikon der Filmbegriffe

Cinematismus

Von den Futuristen angewendetes Verfahren, das das Ziel verfolgte, schnelle Bewegungsabläufe ins Gemälde zu übertragen. Nach dem Modell der Phasenphotografie Mareys wurden dabei einzelne Bewegungsphasen ins gleiche Bild wie mit einer Mehrfachbelichtung übertragen. Das wohl berühmteste Beispiel ist Marcel Duchamps „Akt, eine Treppe hinabsteigend“ (1911), der auch die Interaktion mit den entsprechenden Bildtypen der Fotografie besonders deutlich macht.


Artikel zuletzt geändert am 02.08.2011


Verfasser: HJW


Zurück