Lexikon der Filmbegriffe

Unschärfeblende

engl.: focus in / focus out; defocus transition

Das Bild wird von Unschärfe in Schärfe oder von Schärfe in Unschärfe geführt. Traditionellerweise (vor allem in der Funktion der Szenen-Einbettung) wird die Unschärfeblende dazu verwendet, Flashbacks anzuzeigen, die oft am gleichen Ort spielen, aber auch, um den Übergang von der Wirklichkeit in den Traum oder die Halluzination zu indizieren.

Unschärfeblenden sind seltener auch als Szeneneröffnung oder -schließung zu finden, dann oft kombiniert mit Auf- oder Abblenden. 
 

Referenzen:

Fettblende


Artikel zuletzt geändert am 15.05.2012


Verfasser: HJW


Zurück