Lexikon der Filmbegriffe

Filmklassiker

Anders als ein „Top-“ oder „Spitzenfilm“, als den man einen Film mit maximal großem Unterhaltungswert bezeichnet, ist ein Filmklassiker ein Film, der in Struktur und ästhetischem Anspruch eine Phase oder Richtung der Filmgeschichte repräsentieren kann. Listen von Filmklassikern unterscheiden sich dadurch von Listen der „besten Filme“, weil sie nicht das Auswahlkriterium der Unterhaltsamkeit anlegen, sondern ein imaginäres Museum der Filmkunst unterstellen und nur solche Filme zulassen, die prototypisch für die Entwicklung ihres Genres stehen können oder die sich durch die Radikalität, mit der sie ein ästhetisches oder stilistisches Konzept realisieren, auszeichnen. Welcher Film als „Klassiker“ anzusehen ist, steht nicht fest; der Kanon der Filme, die in diesen Rang erhoben werden können, wird zu jeder Zeit neu verhandelt. 

Material: Koebner, Thomas (Hrsg.): Filmklassiker. 1-4. Stuttgart: Reclam 1995. Mehrere Neuaufl.
 

Referenzen:

Kanon

test of time


Artikel zuletzt geändert am 29.01.2012


Verfasser: JH


Zurück