Lexikon der Filmbegriffe

gatekeeper

auch: Gatekeeper-Funktion; von engl.: Torwächter, Schleusenwärter; auch: News-Bias-Forschung

Von dem Psychologen Kurt Lewin 1947 vorgeschlagene Regulationsfunktion der Medieninhalte durch die Person des Journalisten. Danach selektiert der Journalist Nachrichten nach eigenen Vorlieben, Interessen und Einstellungen aus. Zahlreiche Forschungen haben ergeben, dass das tatsächliche Verhalten von Nachrichten-Journalisten aber komplizierteren Mustern folgt – Formatvorgaben ihrer Sendungen, Rubriken etc., Umgang mit Zeit- und Platzvorgaben, journalistische Normen, allgemeine Gewichtungen von Nachrichten (resp. Ereignissen) u.a.m. Eine Kommunikatorforschung, die das Nachrichtenselektions- und -verarbeitungsverfahren von Journalisten detailliert untersuchte, steckt allerdings noch ganz in den Anfängen. 

Literatur: White, David Manning: The Gatekeeper. A case study in the selection of news. In: Journalism Quarterly 27, 1950, 383-390. – White, David Manning: The 'Gatekeeper': A Case Study In the Selection of News. In: Lewis A. Dexter / David M. White (eds.): People, Society and Mass Communications. New York: Free Press of Glencoe 1964, S. 160-172.


Artikel zuletzt geändert am 31.07.2011


Verfasser: HHM


Zurück