Lexikon der Filmbegriffe

Rat Pack

engl.: rat pack = Gruppe nicht vertrauenswürdiger Personen

Frank Sinatra, Peter Lawford, Joey Bishop, Sammy Davis, Jr. und Dean Martin bildeten in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren eine reine Männer-Gruppe von Freunden und Kollegen, die sich – wie schlechte Zungen behaupteten – vor allem durch Trinkfestigkeit auszeichnete. Später stieß Shirley MacLaine als Ehrenmitglied dazu („one of the boys“), auch wenn es nie weibliche Mitglieder gab. Zum Umkreis der Gruppe zählten Juliet Prowse, Angie Dickinson, Tony Curtis and Janet Leigh. Die Gruppe hatte sich selbst als „The Clan“ bezeichnet. Der Name „Rat Pack“ wurde ihnen der Anekdote folgend als eher abfällige Kennzeichnung von Lauren Bacall verliehen, als sie sie von einer mehrtägigen Sauftour heimkehrend traf. Dabei war die Gruppe auch im Showbusiness präsent und realisierte eine ganze Reihe von berühmten Shows in Las Vegas. Die „Rat Packs“ waren u.a. deshalb so bekannt, weil die anderen improvisierend auch dann auftraten, wenn nur einer unter Kontrakt stand. Gerade diese Einlagen machten die Gruppe berühmt. In zwei Filmen feierte sie den Zusammenhalt von Freundesgruppen gegen alle Widrigkeiten – Ocean‘s Eleven (1960) erzählt von einem komplizierten Einbruch, den nur ein Kollektiv bewerkstelligen kann; Robin and the Seven Hoods (1964) ist eine Gangsterfilmparodie, in der Gangster eher zufällig zu Volkshelden werden. Der Film The Rat Pack (1998, Rob Cohen) erzählt die Geschichte der Gruppe.
Die Bezeichnung „Rat Pack“ geht nach einer anderen Anekdote wohl auf Humphrey Bogart zurück, der seine Feier- und Trinkkumpane „Holmby Hills Rat Pack“ genannt habe – Holmby Hills war eine teure und exklusive Gegend in Los Angeles. Zu diesem Kreis gehörten neben Bogart Lauren Bacall, Frank Sinatra, Judy Garland, Sid Luft, Swifty Lazar, Jimmy Van Heusen, David Niven und Kay Thompson. Das „Rat Pack“ formierte sich erst nach Bogarts Tod.

Referenzen:

brat pack / brat pack movies

frat pack


Artikel zuletzt geändert am 07.02.2012


Verfasser: HHM


Zurück