Lexikon der Filmbegriffe

Allefex

auch: Allefex machine

Eine der bekanntesten Geräuschmaschinen, die zur Tonbegleitung im frühen Stummfilmkino eingesetzt wurden, war die Allefex. Pferdegalopp, Gewittergrummeln, Schlachtenlärm, Telephonklingeln, Schüsse, Hundegebell, Babygeschrei und dergleichen mehr konnte die Maschine liefern, sie enthielt die entsprechenden Hilfsmittel, die aus der Erzeugung der Theater-Geräuschkulissen bekannt waren. Die von A.H. Moorhouse 1910 erfundene Maschine war ca. 1,2m hoch und 90cm breit und tief; dennoch speicherte sie ein Repertoire von 50 verschiedenen Tönen.

Literatur: Talbot, Frederick A.: Moving pictures. How they are made and worked. London: Heinemann 1912. Repr. New York: Arno Press 1970.


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: JH


Zurück