Lexikon der Filmbegriffe

Schwarzfilm

Film, der vollkommen geschwärzt ist, wird als „Schwarzfilm“ bezeichnet. Gelegentlich werden auch monochrom in anderen Farben eingefärbte Streifen als „Rotfilm“, „Grünfilm“ usw. genannt. Schwarzfilm wird als Vorspann einer Filmrolle verwendet, gelegentlich in Filmen selbst als „Schwarzkader“ eingesetzt, etwa wenn eine Abblende auf Schwarz erfolgt.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: JH


Zurück