Lexikon der Filmbegriffe

Tandemspot

auch: Tandem-Werbung; engl.: tandem spot

Wenn zwei oder mehr Spots, die für das gleiche Produkt werben und die kurz aufeinander folgend innerhalb eines Werbeblocks ausgestrahlt werden, spricht man von „Tandemspots“. Derartige Doppel-Werbefilme sind heute entweder teilidentisch (wenn der zweite kürzere als „Reminder“ an den ersten, eigentlichen Spot erinnert) oder einander ergänzend (wenn z.B. im zweiten eine Frage beantwortet wird, die im ersten aufgeworfen wurde). Man setzt Tandemspots ein, um die angestrebte Werbewirkung zu erhöhen.

Literatur: Dumbs, S. / Essbauer, S. / Jenzowsky, Stephan: Bessere Werbewirkung durch Tandemspots ? Ein Experiment über Wiederholungseffekte in der Werbung. In: Fernsehwerbung. Theoretische Analysen und Empirische Befunde. Hrsg. v. Mike Friedrichsen & Stephan Jenzowsky. Opladen: Westdeutscher Verlag 1999, S. 221-234.


Artikel zuletzt geändert am 22.07.2011


Verfasser: CA


Zurück