Lexikon der Filmbegriffe

Lansing Manufacturing Company

Der Ingenieur James Bullough Lansing gründete am 9.3.1927 in Los Angeles die Lansing Manufacturing Company. Die Firma produzierte zunächst Lautsprecher für Radios. Die ersten Lautsprecher für den Tonfilm stammten von Western Electric und von RCA, beide Systeme konnten hinsichtlich Frequenzumfang und Abstrahldifferenz hoher und niedriger Frequenzen aber nicht überzeugen. 1933 begann eine Arbeitsgruppe um den MGM-Ingenieur Doulas Shearer – der Elektroingenieur John Hilliard, die Physiker Robert Stephens und John Blackburn – Arbeiten an einem Zwei-Wege-Lautsprecher, der mit einer neuen Frequenzweiche ausgestattet war; die tiefen Frequenzen wurden mit großen 15"-Lautsprechern in einem nach hinten offenen System abgestrahlt. Die ersten Exemplare der bei Lansing gefertigten Tonanlagen wurden in das New Yorker Loew-Kino „Capitol Theater“ zur Premiere von Romeo and Julia (1936, George Cukor) eingebaut; im gleichen Jahr gewannen die Lautsprecher einen Academy Award. Die Firma ging 1941 in die Altec Lansing Co. über.

Referenzen:

Altec Lansing Corporation


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: JH


Zurück