Lexikon der Filmbegriffe

principal photography

auch: principal filming; seltener: shooting

Die eigentlichen Dreharbeiten, wenn also die Schauspieler am Set arbeiten, nennen sich auch principal photography. Diese Phase der Arbeiten ist erfahrungsgemäß die kostenintensivste, weil hier die Gagen der Schauspieler anfallen; darum auch ist ein Film in der Phase der Dreharbeiten kaum noch zu stoppen. Die Vor- und Nachproduktion sowie evtl. anfallende Nachdrehs sind dagegen wesentlich billiger zu realisieren (es sei denn, es fallen hohe Kosten für digitale oder andere Nachbearbeitungen an).


Artikel zuletzt geändert am 27.07.2011


Verfasser: AS


Zurück