Lexikon der Filmbegriffe

Royal Academy of Dramatic Art (RADA)

Die Royal Academy of Dramatic Art (RADA)wird 1904 von dem Schauspieler und Theatermanager Sir Herbert Beerbohm Tree gegründet. Sie entwickelte sich schnell zur bedeutendsten Schauspielschule Englands – Akteure wie Margaret Lockwood, Vivien Leigh, Richard Attenborough (der seit 2004 präsidiert), Peter O‘Toole, Alan Bates, Glenda Jackson, Anthony Hopkins, Albert Finney, Alan Rickman und Kenneth Branagh studierten hier. George Bernard Shaw war einer der Präsidenten und hinterließ der Schule 1950 ein Drittel seiner Lizenzen (u.a. war sie im Besitz der Rechte für My Fair Lady, verfilmt 1964). RADA residiert an der Gower Street in London.


Artikel zuletzt geändert am 24.07.2011


Verfasser: JH


Zurück