Lexikon der Filmbegriffe

Tauwetter-Filme

Bezeichnung für die Umbruchzeit und das politische Klima in der Sowjetunion zwischen 1956 und 1968, die damit begann, dass Chruschtschow die Herrschaft von Stalin (†1953) öffentlich eine Epoche des Massenterrors und der Geschichtsfälschung nannte. Eine (widerspruchsvolle) Phase der Entstalinisierung, des (allenfalls punktuell eingelösten) Versprechens auf Meinungsfreiheit und der (zaghaften) Lockerung ideologischer Restriktionen setzte auf politischer, ökonomischer, intellektueller und künstlerischer Ebene ein. Das sowjetische Kino reagierte mit einer raschen Vervielfachung in Produktion und Verleih. Eine junge Generation von Filmemachern experimentierte mit neuen Inhalten und ästhetischen Möglichkeiten und kehrte dem unter Stalin verordneten sozialistischen Realismus den Rücken zu. Vor allem ging es darum, das entstellte historische Gedächtnis der Gesellschaft wieder herzustellen. Im Westen stießen die Filme auf großes Interesse, wurden als Alternative zu Hollywood gefeiert und gewannen in Cannes, Venedig und Locarno Hauptpreise. Filme wie Letjat Schurawli (dt.: Wenn die Kraniche ziehen, aka: Die Kraniche ziehen, 1957, Michail Kalatosow) über eine zerrissene Liebe im Krieg, Ballada o Soldatje (dt.: Die Ballade vom Soldaten, 1959, Grigori Tschuchrai) über die Fahrten eines unschuldigen Jungen, der mit reiner Liebe belohnt wird, oder Andrej Tarkowskijs autobiografische Skizze Iwanowo Detstwo (dt.: Iwans Kindheit, 1962) – alle diese Filme spielen in der Zeit des zweiten Weltkriegs und behandeln das Problem einer neu zu gewinnenden historischen Erfahrung aus dieser Zeit – stehen bis heute für eine Suchphase, in der das russische Kino zu einer neuen ästhetischen Rigorosität fand.
Die neue Kulturpolitik blieb jedoch unschlüssig, nach Chruschtschows Absetzung 1964 wurden Filme vermehrt wieder zu Zensurfällen, und mit dem Einmarsch von Truppen des Warschauer Paktes in Prag 1968 fror das Tauwetter endgültig wieder ein.


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: PB


Zurück