Lexikon der Filmbegriffe

United Cinemas International (UCI)

auch: UCI-United Cinemas International Multiplex GmbH

Die Kinokette United Cinemas International (UCI) gehört der Versicherungsholding Terra Firma Capital Partners (einer Versicherungsholding mit Sitz in London), die den europäischen Zweig der UCI 2004 übernahm und seitdem mit dem Firmenchef Tom McGrath als Kinokette in Großbritannien (unter dem Namen UCI-Odeon; 35 Kinos, 350 Leinwände, meist unter dem Odeon-Label), Irland, Spanien, Deutschland und Österreich (23 Kinos, mehr als 200 Leinwände), Italien und Portugal betreibt; außerdem gehören Kinos in Japan (UCI Japan), China, Taiwan und Brasilien zum Konzern; neuerdings (1999) sind die zentraleuropäischen EU-Länder dazugekommen (UCI-CE = Central Europe, mit Sitz in Budapest). Die Firma betreibt insgesamt 109 Kinos mit 1010 Leinwänden, beschäftigt mehr als 6.500 Menschen. Die 1985 in England gegründete UCI war ursprünglich (ab 1989) ein gemeinsames Projekt von Paramount Pictures und Universal Studios, die in diesem Rahmen Multiplex-Kinos in England betreiben wollten. Ende 1999 verfügte das Unternehmen in 8 Ländern über 850 Kinoleinwände an 99 Standorten und erzielte einen Jahresumsatz von mehr als 450 Millionen US-$. 


Artikel zuletzt geändert am 16.07.2011


Verfasser: JH


Zurück