Lexikon der Filmbegriffe

Deutscher Journalisten-Verband (DVJ)

Der Deutsche Journalisten-Verband wurde 1949 gegründet und vertritt seitdem die berufs- und medienpolitischen Ziele und Forderungen hauptberuflicher Journalisten aller Medien. Der DVJ ist eine Kombination von Gewerkschaft und Berufsverband. Derzeit (Stand: 2006) hat er über 40.000 Mitglieder. Für diese bietet er verschiedene Leistungen an: Er ist eine Tarifpartei, schließt Tarifverträge und achtet auf deren Einhaltung, bietet durch Seminare u.ä. Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen an. Der Verband gründete 1986 ein Bildungswerk,das seitdem pro Jahr über 50 Seminare, Betriebs- und Personalrats-Schulungen, Informationstage und Sonderveranstaltungen zu aktuellen Themen anbietet. Der DVJ mit seinen Landesverbänden berät in beruflichen Konfliktfällen und bietet den angestellten und freien Journalisten einen Rechtsschutz bei arbeits-, steuer- und urheberrechtlichen Angelegenheiten. Außerdem stellt der DVJ den Presseausweis aus und vermittelt den internationalen Ausweis. 


Artikel zuletzt geändert am 03.08.2011


Verfasser: MAG


Zurück