Lexikon der Filmbegriffe

FilmFour Ltd.

Als Channel Four 1982 gegründet wurde, kam es zu einer Veränderung in den Beziehungen zwischen der englischen Film- und Fernsehindustrie. Anders als BBC und ITV war Channel Four als Verbreiter, nicht als Produzent von Sendungen konzipiert. Unter diesen Vorzeichen wurde die Serie „Films on Four“ gegründet, die Beteiligungen an Filmproduktionen in Höhe von £500.000 vergeben konnte. Das Engagement von Channel Four wurde schnell als eine Art Patronage für Filme kleinen und mittleren Budgets angesehen, zumal der Sender seine Rechte oft zugunsten einer Kinoauswertung der Filme zurückstellte. Partnerschaften mit dem und British Screen entstanden, außerdem beteiligte man sich an kontinentaleuropäischen Produktionen. Unter der programmatischen Vorgabe, experimentelle und innovative Formen zu fördern, sich zudem an Publika zu wenden, die bis dahin vernachlässigt waren, entstanden Filme wie The Draughtsman's Contract (1982), A Letter to Brezhnev (1985) und My Beautiful Laundrette (1985), an Paris, Texas (1984) war Channel Four beteiligt. Oppositionelle Gruppen wie Cinema Action oder The Workshop Movement konnten sich mit Unterstützung des Fernsehsenders etablieren, regionale Filmthemen von kleinen regionalen Produktionsfirmen wurden entwickelt, und auch Produktionen aus der Dritten Welt wurden unterstützt. In den 1990ern erreichte Channel Four den Höhepunkt seiner Produktionstätigkeit – Filme wie The Crying Game (1992), Four Weddings and a Funeral (1994) und Trainspotting (1996) waren künstlerische und ökonomische Erfolge. Die Produktionsabteilung war als eigenständige Tochtergesellschaft von Channel Four in FilmFour Ltd. umbenannt und um einen Verleih erweitert worden, sie förderte annähernd 20 Filme pro Jahr, übernahm gelegentlich sogar die Gesamtproduktion. Nach mehreren Flops wurde die Firma 2002 aber wieder auf ihre ursprüngliche Aufgabe, Filme zur Ausstrahlung auf dem Channel-Four-Sender zu fördern, verpflichtet. 


Artikel zuletzt geändert am 02.08.2011


Verfasser: JH


Zurück