Lexikon der Filmbegriffe

Overspill

engl., wörtlich: überlaufen

Satelliten haben einen recht genau abgezirkelten Bereich, in dem sie abstrahlen und in dem das Signal störungsfrei zu empfangen ist. Regionen, die nicht in diesem Kernbereich liegen, in denen das Signal nur unter Inkaufnahme von Störungen meist nur mit größeren Antennen-Anlagen empfangen werden kann, wird oft „Overspill-Bereich“ oder auch nur „Overspill“ genannt. Ist der Sprecher in einer Region lokalisiert, in der Radio- und Fernsehsignale empfangbar sind, die nicht für diese Region (etwa: die Schweiz) ausgestrahlt werden, spricht man von „Spill-In“. Die Schweiz hat z.B. einen großen Anteil an Spill-Ins – sprich: an deutschen, französischen, italienischen und anderen Sendesignalen. 


Artikel zuletzt geändert am 19.07.2011


Verfasser: JH


Zurück