Lexikon der Filmbegriffe

Blankfilm

Transparenter Filmstreifen ohne lichtempfindliche Emulsion. Gelegentlich wird Blankfilm im Experimentalfilm direkt bemalt oder bedruckt, manchmal wird das Bild auch eingekratzt. Ein berühmtes Beispiel ist Norman McLarens Sechsminüter Blinkity Blank (1954). Vor der Bemalung wird der Bildstrich auf das Material aufgedruckt. Auf Blankfilm hergestellte Filme werden manchmal Filme ohne Kamera genannt; im Englischen spricht man von cameraless animation.

Referenzen:

direct film


Artikel zuletzt geändert am 28.07.2011


Verfasser: HJW


Zurück