Lexikon der Filmbegriffe

SF-Noir

manchmal auch: Sci-fi Noir, Tech-Noir, Future-noir

Der Science-Fiction-Film ist wohl das Genre, in dem sich die wenigsten Versuche nachweisen lassen, Figurenkonzeption und -konstellation, prototypische Geschichten, Environments und Inszenierungsweisen des Film Noir zu etablieren. Als bedeutendster Film des SF-Noir gilt bis heute Ridley Scotts Blade Runner (1982), der Low-Key-Lighting, oft klaustrophobisch wirkende, aus der Balance geratene Bildkompositionen, grobe Filter, Lichtreflektionen auf den nassen Straßen in geradezu exzessiver Weise an den Ausstattungs- und Inszenierungsstil der 1940er Jahre anlehnte und bis heute als einer der einprägsamsten „Neo-Noir-Filme“ gilt. Andere SF-Beispiele sind Dark City (1998, Alex Proyas), The Terminator (1984, James Cameron), Dark Planet (1996, Albert Magnoli).

Literatur: Temujin Felix MacAvity: Are Alien, Outland, and Blade Runner late examples of film noir?


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: HHM


Zurück