Lexikon der Filmbegriffe

Schnitt!

engl.: Cut!

Schon in der Stummfilmzeit übliche Anweisung an den Kameramann, die Aufnahme einzustellen – sei es, weil die Szene abgeschlossen ist, sei es, dass ein Fehler im Spiel aufgetreten ist.
In Film-im-Film-Filmen wird manchmal exzessiv der Ausruf eingesetzt, wenn eine Krise dargestellt werden soll, die einzelne Akteure oder ganze Teams erfasst hat. Ein Beispiel sin die ersten Tonaufnahmen in Singin‘ in the Rain (1952, Stanley Donen), bei denen die Schauspielerin den Kopf nicht Richtung Mikrophon halten will, in denen das Körpermikrophon die Herzschläge der Akteurin aufzeichnet, die Verkabelung die Bewegungsfreiheit einschränkt und anderes mehr – und die immer wieder durch ein zunehmend resignierteres „Schnitt!“ unterbrochen werden.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: AS


Zurück