Lexikon der Filmbegriffe

Hindi-Film

Rund 20% der jährlich in Indien produzierten Filme werden in Hindi gedreht. Dennoch haben diese Filme die größte Reichweite, liegt ihr Marktanteil an der gesamten indischen Filmindustrie bei 40%. Hindi ist nicht nur (neben Englisch) die offizielle Landesprache, es ist auch jene, die von den meisten Indern verstanden wird. Während die Dialoge in Hindi gehalten sind, werden die Lieder oft in Urdu gesungen. Hindi-Filme werden, im Unterschied zu dem in den jeweiligen Sprachen gedrehten Regionalkino in ganz Indien gezeigt. Der Produktionsort der meisten Hindi-Filme – Bombay/Mumbai – führte zum Begriff Bollywood, der mittlerweile weltweit bekannt ist.

Literatur: Garga, B.D.: So Many Cinemas. The Motion Picture in India. Mumbai: Eminence Designs 1996.

Referenzen:

Bollywood


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: CT


Zurück