Lexikon der Filmbegriffe

Histo-Sexploitation

Gelegenheitsbildung, mit dem man Sexploitation-Filme bezeichnet, die im historischen Milieu spielen. Insbesondere die sadomasochistischen Folterphantasien von Historienfilmen aus der Hongkong-Produktion gelten als Beispiele dieser Spielart des Sexploitation-Kinos, das zwischen Ende der 1980 und Mitte der 1990er seine Hochphase erlebte. Zu den Beispielen zählen neben Vorläufern wie Ai nu (aka: Intimate Confessions, Hongkong 1972, Yuen Chor) Filme wie Rou pu tuan zhi tou qing bao jian (aka: Sex and Zen, Hongkong 1991, Michael Mak) oder Mun ching sap daai huk ying (aka: A Chinese Torture Chamber Story, Hongkong 1994, Bosco Lam).


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: AS


Zurück