Lexikon der Filmbegriffe

American National Standards Institute (ANSI)

früher: American Standards Association (ASA)

Das ANSI ist das US-amerikanische Institut für Normung. Es wurde am 19.10.1918 als American Engineering Standards Committee (AESC) gegründet und diente von Beginn an dazu, mit einer Standardisierung zur Produktivitätssteigerung der Industrie beizutragen. 1931 kam es zur Kooperation mit der American Standards Association’s (ASA, Electrical Standards Committee). 1969 nahm die Organisation ihren heutigen Namen an. Wie die meisten nationalen Normungsinstitute gehört auch ANSI dem internationalen Verband (International Organization for Standardization, ISO) an. Mit Blick auf den Film kooperiert ANSI eng mit der Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE). Auch in Europa bekannt sind die ANSI-Normen vor allem für die Empfindlichkeit von Filmen oder die Lichtleistung von Bild- und Daten-Projektoren, aber auch für Rundfunkempfangsgeräte, Kabelkommunikation und ähnliches.



Homepage: www.ansi.org


Artikel zuletzt geändert am 05.01.2012


Verfasser: HHM


Zurück