Lexikon der Filmbegriffe

Computer im Film

Etwa zehn Jahre nach der Entwicklung des ersten funktionstüchtigen Computers der Welt namens Z3 wurde das Thema Computer in den 1950er Jahren auch im Science-Fiction-Film populär. Zwischen Begeisterung für die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten der neuen elektronischen Instrumente und Angst vor dem drohendem Kontroll- und Machtverlust über die neue und unbekannte „künstliche Intelligenz“ dominieren von Beginn an eher skeptische Erzählungen. So etwa in Desk Set (USA 1957, Walter Lang), in dem die Computerisierung der Büros eines Fernsehnetzwerks für Konflikte sorgt, oder in The Invisible Boy (USA 1957, Herman Hoffman), in dem ein Supercomputer den Sohn eines Wissenschaftlers manipuliert, um eine Herrschaft der Maschinen zu errichten. Militärische Interessenskonflikte und Katastrophenszenarien wie in Colossus: The Forbin Project (USA 1970, Joseph Sargent) oder War Games (USA 1983, John Badham) bilden wichtige Anknüpfungspunkte für die filmische Erzählung des Computers; und nicht zuletzt gilt das Interesse auch der rigiden ökonomischen Ausbeutung der technischen Infrastruktur aus Hard- und Software wie in dem visuell furiosen Tron (1983, Steven Lisberger). Das Thema Computer ist seit den 1950er Jahren immer wieder auch Gegenstand satirischer Bearbeitung geworden, vom „Univac Electric Brain“ in dem Bugs-Bunny-Cartoon To Hare Is Human oder der Dragnet-Parodie mit den Zeichentrick-Stars Daffy Duck und Porky Pig Rocket Squad (beide 1956, Chuck Jones), in der selbst allwissende Computer beim Thema Gesetz und Ordnung kläglich versagen, bis zu dem absurden Dark Star (USA 1974, John Carpenter), in dem eine ebenso intelligente wie neurotische Bombe die Besatzung eines Raumschiffs in eine heillose pseudo-philosophische Diskussion verstrickt. 

Literatur: De Lastens, Emeric: Intelligence d'une machine. In: Cinergon, 6-7, 1998, S. 134-140. – Kevorkian, Martin: Computers with color monitors. Disembodied black screen images, 1988-1996. In: American Quarterly 51,2, 1999, S. 283-310.


Artikel zuletzt geändert am 03.08.2011


Verfasser: BR


Zurück