Lexikon der Filmbegriffe

wild shooting

dt. etwa: „wilde Aufnahme“

Gelegenheitsbezeichnung für Aufnahmen zu einem Tonfilm ohne gleichzeitige Tonaufnahmen. Derartige Aufnahmen werden gemacht, wenn von vornherein feststeht, dass der Ton nachsynchronisiert werden soll, wenn die Aufnahmen selbst (etwa in Kriegsgebieten) zu gefährlich sind oder wenn eher experimentelle Aufnahmen gemacht werden sollen.


Artikel zuletzt geändert am 18.07.2011


Verfasser: JH


Zurück