Lexikon der Filmbegriffe

Erstverwertungsrechte

engl. oft: first-look-deal

Ein Abkommen, das die Erstverwertung eines Films im Fernsehen garantiert, nennt man first-look-deal. Entsprechend heißen die Zweitverwertungsrechte oft second-look-deal. Insbesondere bei erfolgreichen Filmen erzielt der Kino-Erfolg eine hohe Einschaltquote; darum sind Erstverwertungsrechte gerade bei erfolgreichen Filmen oft sehr teuer.

Referenzen:

output deal


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: JH


Zurück