Lexikon der Filmbegriffe

Scorsese-Gesetz

Meist zynisch und beckmesserisch gebrauchte Augenblickswendung, mit der gesagt werden soll, dass Produkte von ehemals großen Regisseuren immer länger werden, je weniger diese zu sagen haben. Nicht einmal die Vermutung ist haltbar, dass überlange Filme bevorzugt von älteren Regisseuren stammten.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: AS


Zurück