Lexikon der Filmbegriffe

scout single

dt. etwa: „Kundschafter-Single“

Als scout single bezeichnet man ausgekoppelte Themenlieder, die entweder als einzelne Musik-Nummern im Radio laufen oder als Musikvideos (meist unter Verwendung von Szenen des Films, in dem sie eigentlich verwendet werden) mehrere Wochen vor Kinostart im Musikfernsehen ausgestrahlt werden. Die Arbeit mit solchen Vorveröffentlichungen von Musiknummern ist ein Verfahren des Cross-Marketing, das sich in den frühen 1980ern entwickelte. So wurde der Song „She‘s a Maniac“ von Michael Sembello aus dem Film Flashdance (USA 1983, Adrian Lyne) bereits vier Wochen vor dem Kinostart des Films im Musikfernsehen beworben. Ähnlich präsentierte sich David Bowie mit seinem Song „Underground“ schon vor dem Start des Films Labyrinth (USA 1986, Jim Henson) und wurde zum wichtigsten Werbeträger des Films, dessen Kunstlandschaften und Figuren in dem Musik-Video ein breites Publikum ansprachen. Die Arbeit mit Auskoppelungen ist heute weit verbreitet und dient der gleichzeitigen Werbung für Film und Filmmusik.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: HHM


Zurück