Lexikon der Filmbegriffe

Sequenzprotokoll

Sonderform des Filmprotokolls, in der nicht Einstellungen, sondern Sequenzen (und Szenen) die basalen Einheiten darstellen, die protokolliert werden. Formen des Sequenzprotokolls werden vor allem für Lesefassungen von Filmen verwendet, weil sie „hinter“ die Auflösung der Szenen in Einstellungen zurückgehen, also die szenische Folge der Handlungen, Interaktionen etc. darstellen.

Referenzen:

Filmprotokoll


Artikel zuletzt geändert am 22.07.2011


Verfasser: HJW


Zurück