Lexikon der Filmbegriffe

Requisitenhersteller

engl.: property maker; kurz: propmaker; inzwischen oft auch deutsch: Propmaker; gelegentlich sogar: Propmacher

Ein Mitarbeiter des Requisiteurs ist der „Propmaker“. Wenn eine Requisite nirgendwo gekauft oder gemietet werden kann, wird sie vom Requisitenmacher eigens für die Dreharbeiten angefertigt. Dies gilt insbesondere für solche Objekte, die im Verlauf der Dreharbeiten zerstört werden sollen. Meist werden auch die Modelle vom Propmaker gebaut, die z.B. gesprengt oder sonstwie zerstört werden. Requisitenmacher arbeiten bei großen Produktionen oft in einem sogenannten prop shop, einer eigenen Werkstatt nicht nur für den Modellbau; so ist es möglich, dass noch in letzter Minute Requisiten gebaut oder für besondere Verwendungen präpariert werden können. Im prop shop arbeiten bei großen Historienfilmen oft 50 Mitarbeiter zusammen, doch selbst aufwendigere normale Produktionen beschäftigen oft mehr als 20 Requisitenbauer.


Artikel zuletzt geändert am 23.07.2011


Verfasser: CA


Zurück