Lexikon der Filmbegriffe

Psychopathie

Psychopath ist eher ein Figuren- denn ein medizinischer Begriff. In der Psychiatrie ist er nicht eingeführt. Er dient vielmehr alltagssprachlich und als Bezeichnung eines besonderen populärkulturellen Figurentypus als Abgrenzungsbegriff gegen psychische und soziale Abweichung. Wenn also bestimmte charakterologische Merkmale dominieren und dadurch erhebliche Störungen im Erleben oder in den Umweltbeziehungen eintreten, spricht man von psychopathischer Persönlichkeit. Film-Psychopathen werden fast immer als Minderwertige, Störenfriede, Soziopathen, Anethopathen wahrgenommen; sie stehen sowohl im Kontext von social parasitism wie auch von moral defective. Aber sie bilden auch immer ein Gefahrenpotential für die eigentlichen Heldenfiguren. Psychopathen sind dramaturgisch immer als latente Gewalttäter ausgelegt.

Referenzen:

pathologischer Killer I

Pathologischer Killer II

Psychopath

Serienmörder


Artikel zuletzt geändert am 08.02.2012


Verfasser: HJW


Zurück