Lexikon der Filmbegriffe

Bodil

eigentlich: Bodil Prisen

Ältester dänischer Filmpreis, der seit 1948 jährlich in Kopenhagen vom dänischen Verband der Filmkritiker vergeben wird und der vor allem die dänische Jahres-Produktion würdigt. Erstmals wurde der Preis am 29.4.1948 im Kopenhagener Nobelrestaurant Ambassadeur vergeben. Benannt ist er nach der dänischen Schauspielerin Bodil Kjer (1917-2003). Neben den Hauptkategorien (Bester dänischer Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin, Bester amerikanischer Film, Bester Nicht-amerikanischer Film) gibt es drei in unregelmäßigen Abständen verliehene Preise – den nach dem dänischen Kameramann Johan Ankerstjerne benannten Johan-Ankerstjernes-Fotografpris für herausragende Kameraarbeit, den Sonderpreis Bodil særpriser für besondere Leistungen in sonstigen filmischen Bereichen und den Ehrenpreis Årets Sær für das Lebenswerk.


Artikel zuletzt geändert am 14.01.2012


Verfasser: W AS


Zurück