Lexikon der Filmbegriffe

Home Kinetoscope

1912 führte Edison das Home Kinetoscopefür Sicherheitsfilm ein. Es benutze einen 22mm breiten Filmstreifen, der drei Reihen von Bildern nebeneinander hatte. Das einzelne Bild hatte eine Größe von 4x6mm, die Reihen waren durch zwei Reihen Perforationslöcher getrennt. Die eine Reihe lief vorwärts, die mittlere rückwärts, die andere seitliche Reihe wieder vorwärts. Eine Kamera wurde für das Verfahren nie produziert. Die 10-15m langen Filme konnte man bei Edison-Niederlassungen oder per Post leihen.

Literatur: Alan Katelle: The Home Kinetoscope and its Films. In: The Moving Image 2,2, Herbst 2002, S. 121-136.

Referenzen:

22mm-Film


Artikel zuletzt geändert am 27.01.2012


Verfasser: JH


Zurück