Lexikon der Filmbegriffe

Cinedepth

Cinedepth war ein von dem Kameramann Bob Sherry entwickeltes 3D-Verfahren, bei dem die beiden Teilbilder auf zwei 35mm-Filmen im Techniscope-Verfahren (CimeaScope-Format, nicht-anaglyphisch, 2 Perforationslöcher) aufgenommen wurden. Für die Wiedergabe wurden die beiden TechniScope-Bilder auf einem einzigen 35mm-Filmstreifen übereinander untergebracht, so dass das Seitenverhältnis von 2,35:1 bewahrt bleiben konnte. Ein Beispiel war der Antikriegsfilm Captain Milkshake (USA 1970, Richard Crawford), in dem die Vietnam-Szenen in Farbe und Cinedepth gegen die Szenen, die in den USA spielten, abgesetzt waren. Damit sollte der Realismus-Eindruck der Kriegsszenen intensiviert werden.


Artikel zuletzt geändert am 02.08.2011


Verfasser: JH


Zurück