Lexikon der Filmbegriffe

Nordische Filmtage Lübeck

Die Nordischen Filmtage Lübeck wurden 1956 gegründet (44. Filmtage 2002). Sie sind das einzige Festival in Deutschland, das sich gezielt dem Filmschaffen im Norden und Nordosten Europas widmet. Das Festival arbeitet mit den nordischen und baltischen Filminstituten und deren Dachorganisationen „Scandinavian Films“ und „Baltic Films“ eng zusammen. Seit 1971 befindet sich das Festival in städtischer Trägerschaft. Es präsentiert aktuelle Spielfilme, Dokumentar- und Kurzfilme sowie Kinder- und Jugendfilme aus den skandinavischen und (seit 1990) den baltischen Ländern, vermittelt einen Überblick über die dortige Jahresproduktion und zeigt wichtige Filme in deutscher Erstaufführung. Hinzu kommen Retrospektiven, Werkschauen, Previews, Reviews und Sondervorführungen. Filme aus dem Norden Deutschlands laufen im Filmforum Schleswig-Holstein, das seit 1988 vom Kommunalen Kino Lübeck mit Unterstützung des Landes im Rahmen der Filmtage veranstaltet wird. 2001 wurden insgesamt 140 Filme in 110 Vorführungen gezeigt.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: JH


Zurück