Lexikon der Filmbegriffe

Filmtourismus

auch: Drehorttourismus

Filmsehen und Reisen sind zwei Tätigkeiten der Freizeit, die eng miteinander verbunden werden können: Orte, an denen Filmgeschichten spielen, prägen sich ein, verfestigen sich zu Ortsvorstellungen und werden mit affektiven Werten aufgeladen – von diesen ausgehend sind in den letzen Jahren eine ganze Reihe von tourismustheoretischen Überlegungen entstanden, die Reisen und Zuschauen in einen Zusammenhang bringen. Die Orte, die im Tourismus angeboten werden, sind oft als Dreh- und Handlungsorte von Filmen in das Wissen von Urlaubern schon eingeführt und können Kristallisationspunkte für Reisephantasien und -wünsche werden. Das touristische Angebot lässt sich idealerweise auf die im Kino gewonnenen Vorstellungsbilder ein, vermarktet sie als imaginär vermittelten Zugang zu realen Orten, die den Filmorten durch und während der Reise zur Seite treten. Die Vorstellungsbilder eines Ortes oder einer Region spielen in ihrer touristischen Vermarktung eine zentrale Rolle, und es nimmt nicht Wunder, dass zunehmend Film und Fernsehen als Quellen genutzt werden. Der bereiste Ort wird so zu einer Art „Zwischenwelt“, in der im Kino Gesehenes und vor Ort Erlebtes zusammenwachsen.
Zum Filmtourismus gehören auch Reisen zu Filmkulissen (wie etwa die Führung durch die Wiener Abwasseranlagen, die an den Wien-Krimi The Third Man, 1949, erinnert), Erlebnistouren durch Filmstudios (wie den Filmpark in den ehemaligen DEFA-Studios in Potsdam-Babelsberg) oder Events an Filmorten (wie etwa die Feiern zum 50. Jahrestag der Immenhof-Filmreihe nahe Malente).

Literatur: Escher, A. / Zimmermann, S.: Geography meets Hollywood – Die Rolle der Landschaft im Spielfilm. In: Geographische Zeitschrift 89,4, 2001, S. 227-236. - Riley, R. / Bake, D. / van Doren, C.: Movie Induced Tourism. In: Annals of Tourism Research 25,4, 1998, S. 919-935. – Tooke, Nicola / Baker, Michael: Seeing is believing: the effect of film on visitor numbers to screened locations. In: Tourism Management 17,2, 1996, S. 87-94.


Artikel zuletzt geändert am 22.08.2011


Verfasser: HHM


Zurück