Lexikon der Filmbegriffe

Sensationsfilm

engl. selten: sensation-based movie

Ältere und heute altertümlich und marktschreierisch wirkende Werbebezeichnung für Filme, die hinsichtlich der dargebotenen Action spektakuläre Szenen enthielten, deren Tricks herausragend waren und eigene Aufmerksamkeit verlangten (wie z.B. King Kong, 1933) oder die vor allem sexuelle Tabus brachen (heute meist als Exploitations-Film bezeichnet). In der Stummfilmzeit wurden auch aktionsdominierte Abenteuerfilme (wie die Harry-Piel-Filme), Action-Filme, Agenten-Krimis, Zirkusfilme und ähnliches als Sensationsfilme bezeichnet, deutlich auf die Schauwerte der Streifen hinweisend.


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: KB


Zurück