Lexikon der Filmbegriffe

9/11 im Film

Auf dem Gebiet der Visualisierungen des Anschlags auf das World Trade Center finden sich Dokumentar‑ und Spielfilme ebenso wie Comicbücher und Fotografien. Anhand von Hollywood‑Filmen wie Oliver Stones World Trade Center (USA 2006), Paul Greengrass‘ United 93 (USA 2006), das Erinnerungs-Melodram Reign Over Me (USA 2007, Mike Binder) und Michael Moores umstrittener Dokumentarfilm Fahrenheit 9/11 (USA 2004) über die politischen Implikationen des Geschehens, aber auch deutschen Filmproduktionen wie September (BRD 2003) von Max Färberböck, Fremder Freund von Elmar Fischer (BRD 2003) und Auf ewig und einen Tag von Markus Imboden (Schweiz 2006) wird der Umgang mit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11.9.2001 untersucht. Einen ersten Eindruck von der Vielfalt der politischen, ästhetischen und narrativen Möglichkeiten, sich mit diesem einschneidenden Datum US-amerikanischen Selbstverständnisses zu befassen, gab der Omnibusfilm 11'09''01 – September 11 (Großbritannien [...] 2002), der elf Kurzfilme aus elf Ländern – darunter Iran und Burkina Faso –  zusammenstellte. Die meisten Dokumentarfilme zum Thema tun sich schwer, das Faszinosum der Bilder der brennenden Wolkenkratzer, des Zusammensturzes und der Verwirrung auf den Straßen analytisch zu behandeln. Für die Action-Genres markiert 9/11 meist den Übergang auf ein neues arabisch-islamistisches Feind-Stereotyp, auch wenn dieses selbst viel älter ist.

Literatur: Cilano, Cara (ed.): From solidarity to schisms. 9/11 and after in fiction and film from outside the US. Amsterdam [...]: Rodopi 2009. – Irsigler, Ingo / Jürgensen, Christoph (Hg.): Nine Eleven – Ästhetische Verarbeitungen des 11. September 2001. Heidelberg: Winter 2008. – Jung, Berenike: Narrating violence in Post‑9/11 action cinema. Terrorist narratives, cinematic narration and referentiality. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften 2010. – Natoli, Joseph P.: This is a picture and not the world. Movies and a post‑9/11 America. Albany : State University of New York Press  2007. – Prince, Stephen:Firestorm. American film in the age of terrorism. New York, NY: Columbia University Press 2009.


Artikel zuletzt geändert am 30.12.2011


Verfasser: JH


Zurück