Lexikon der Filmbegriffe

Manga

auch: Manga-Comics

Asiatisches, vorwiegend japanisches Genre von Cartoons, Comics und Comic-Verfilmungen bzw. Zeichentrickfilmen. Der Ausdruck Manga ‚Bildergeschichte‘ selbst entstammt der Kunst des 19. Jahrhunderts und wird verschiedenen Autoren zugeschrieben. Moderne Mangas beschäftigen sich häufig mit Motiven aus der Science-fiction oder haben Fantasy-Stoffe zum Thema. Sie sind überwiegend schwarzweiß gezeichnet, besitzen einen unverwechselbaren, an Storyboards erinnernden Zeichenstil – auffällig sind insbesondere die extrem großen runden Augen der gezeichneten Figuren – und werden in Japan in ungeheuren Mengen und mit extremer Geschwindigkeit konsumiert. Nicht-japanische Produktionen werden mit speziellen Ausdrücken unterschieden, so etwa Amerimanga für entsprechende Comics (jap. komikkusu) aus den USA. Mangas werden auch abgefilmt, und die gezeigten Folgen starrer Bilder entwickeln dann einen eigentümlichen Reiz auf den Betrachter. Sie können zudem zu richtigen Zeichen(trick)filmen umgearbeitet werden (sog. Anime oder Animes, von engl. animated bzw. animation movie), und umgekehrt entstehen aus den Animes wieder eher Fotoromanen ähnliche Geschichten mit Sprechblasen (Anime-Comics). Viele Mangas haben sehr gewaltlastige Geschichten und/oder sexuelle Themen. Solche Adult-Mangas werden je nach angespielter sexueller Präferenz terminologisch unterschieden (u.a.) nach Etchi (erotische Mangas), Shonen Ai (homoerotische Beziehungen zwischen Männern), Yaoi (homosexuelle Kontakte), Yuri (lesbische Beziehungen) und Hentai (harte Pornographie, Fetischismus, Cybersex).

Literatur: Kinsella, Sharon: Adult manga: culture and power in contemporary Japanese society. Richmond, Surrey: Curzon / Honolulu: University of Hawaii Press 2000. – Schodt, Frederick L.: Manga! Manga! The world of Japanese comics. Tokyo/New York: Kodansha International 1983; Nachdr. 1998. – Ders.: Dreamland Japan: writings on modern Manga. Berkeley, Calif.: Stone Bridge Press 1996, Nachdr. 1999.

Referenzen:

Anime

chibi

Dojinshi

Hentai


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: LK


Zurück