Lexikon der Filmbegriffe

Wiedererkennung

griech.: anagnorisis

Umschlag von Unkenntnis in Kenntnis, meist als Wiedererkennung einer Person oder einer Situation, als Rückkehr der Erinnerung, die zu einer die Handlung beeinflussenden Erkenntnis führt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die zur Wiedererkennung führen – durch Zeichen wie Attribute, Narben, Medaillons etc., dadurch, dass eine Person sich zu erkennen gibt, dass ein Brief eine verdeckte Beziehung aufdeckt, dass eine bis dahin zugängliche Erinnerung aufgerufen wird oder dass sich Schlussfolgerungen aus diversen Details des Geschehens aufdrängen, die ihrerseits zur Einsicht in vergessene oder bis dahin übersehene Bedingungen des Geschehens führen.
 

Referenzen:

Anagnorisis


Artikel zuletzt geändert am 22.04.2012


Verfasser: KS


Zurück