Lexikon der Filmbegriffe

Actors Fund of America (AFA)

Der gemeinnützige AFA wurde am 8.6.1882 von Theaterdirektor Albert Marshman Palmer gegründet und hat bis heute seinen Hauptsitz in New York. Außenstellen sind in Chicago und Los Angeles. Der AFA ist eine landesweit operierende Organisation, der allen Künstlern (und nicht nur Schauspielerinnen und Schauspielern) der Unterhaltungsbranche soziale, medizinische und finanzielle Unterstützung bietet. Diese umfasst u.a. kostenfreie medizinische Versorgung, Suchtberatung, eine HIV-/AIDS-Initiative, betreutes Wohnen, Altenheime, günstige Unterkünfte, Umschulungen u.v.m. Das jährliche Budget liegt bei 27 Mio US-Dollar. Finanziert wird der AFA durch Spenden, Benefizveranstaltungen, kostenpflichtige Mitgliedschaften etc. 12.000 Menschen nehmen aktuell die Dienste des AFA in Anspruch. Prominente Unterstützer sind u.a. Johnny Depp und Annette Benning.

Homepage: http://www.actorsfund.org/about.


Artikel zuletzt geändert am 22.04.2012


Verfasser: DM


Zurück