Lexikon der Filmbegriffe

Handlampe

engl.: hand-held lamp, hand-held light

Die Aufhellung kameranaher Objekte nennt man Handlicht. Die dazu gebräuchlichen Handlampen können manuell geführt werden, aber auch als Kameraleuchten unmittelbar auf der Kamera angebracht sein. Es gibt Handlichter mit sehr geringer, aber auch mit erheblich größerer Lichtausbeute, auch wenn sie keine größeren Handlungsräume ausleuchten können. Da sie meist in der Nähe der Kamera eingesetzt werden, werden sie zur Vermeidung von unerwünschten Schatten, des Zurücktretens des Tiefenprofils der Objekte, Spiegelungen (wie die Rotverfärbung bei Augen) vor allem indirekt eingesetzt. Heute werden neben Halogen- meist LED-Lampen eingesetzt. 


Artikel zuletzt geändert am 22.04.2012


Verfasser: WS JH


Zurück