Lexikon der Filmbegriffe

Cinephone: Lubin

auch: Lubin Cinephone Sound Films

Der Produzent Sigmund [manchmal auch: Siegmund] Lubin war ein Konkurrent Edisons. Er begann 1903, eine Reihe von song films zu produzieren, die als eine Verbindung von Musik, Liedern, Gesprochenem und Film beworben wurden. Das Cinephone-System, das im August 1904 öffentlich vorgestellt wurde, basierte auf einer Nadeltonsynchronisation; die Filme hatten exakt die gleiche Länge wie Plattenaufzeichnungen; die Synchronisation erfolgte manuell durch die Anpassung der Projektorgeschwindigkeit an die Lieder. Das Verfahren war so primitiv und instabil, dass es schon bald wieder vom Markt verschwand. 


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: JH


Zurück