Lexikon der Filmbegriffe

Dup-Kopie (3)

eigentlich ein Unwort, von engl.: dup copy = duplicate copy

Eine ganze Reihe analoger MAZ-Bandgeräte verfügte über spezielle Dub‑Schnittstellen, die bei der Gerät-Gerät-Kopie eine bessere Kopienqualität ermöglichten. Dup-Kopien (manchmal auch nur: Dubs) waren also keine Original-, sondern Aufnahmen zweiter Generation. 

Referenzen:

Dup-Kopie (1)

Dup-Kopie (2)

Dup-Negativ


Artikel zuletzt geändert am 17.06.2012


Verfasser: JH


Zurück