Lexikon der Filmbegriffe

Odyssee im Film (2)

Im Sinne von „filmische Odyssee“ allgemeine Bezeichnung für meist episodisch erzählte filmische Reisen wie John Fords The Searchers (USA 1956) oder Broken Flowers (USA 2005, Jim Jarmusch), in denen die Helden ganz unterschiedliche Lebenswelten betreten, so dass sich am Ende fast so etwas wie eine kaleidoskopische Besichtigung zeitgenössischer Lebensstile zusammensetzt.

Literatur: Dollner, Marion: Sehnsucht nach Selbstentbindung. Die unendliche Odyssee des mobilgemachten Helden Paul im Film "Heimat". St. Ingbert: Röhrig 2005. 
 

Referenzen:

Odyssee im Film (1)


Artikel zuletzt geändert am 30.07.2012


Verfasser: KB


Zurück