Lexikon der Filmbegriffe

Dolby SR

Kurzform für: Dolby Stereo Spectral Recording

Dolby Stereo SR baut auf dem Dolby-Stereo-Verfahren auf und wurde 1987/88 entwickelt. Es basiert auf dem RAuschunterdrückungsverfahren Dolby-S Noise Reduction. Durch die sogenannte Kompression wurde eine höhere Dynamik des Tons erreicht, wodurch das Klangvolumen nochmals erheblich verbessert wurde. Wie bei Dolby-A wurden aus zwei Kanälen mittels Matrix vier Kanäle plus Subwoofer erzeugt. Dolby-SR-Filme konnten auch auf Dolby-Stereo-Anlagen abgespielt werden Die ersten Filme in diesem Verfahren waren 1987 Innerspace und Robocop


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: HES


Zurück